Alle Zeichen stehen auf Cloud – So stellen Sie Ihre Apps, Daten und Arbeitsplätze modern auf

Cloud Computing

Früher noch belächelt, heute nicht mehr wegzudenken: Cloud Computing. Viele erfolgreiche Unternehmen setzen inzwischen auf die Cloud und damit verbundene Technologien.

Cloud Computing & Cloud

Beim Cloud Computing werden IT-Ressourcen wie Speicherplatz und Rechenleistung über das Internet bereitgestellt bzw. genutzt. Die benötigte Rechenleistung wird dabei von verschiedenen Herstellern und deren Rechenzentren remote bereitgestellt. Das entstehende globale Netzwerk ist undurchschaubar wie eine virtuelle (Rechen-)Wolke – daher auch die Bezeichnung „Cloud“.

Die Gründe, teilweise oder ganz in die Cloud zu wechseln, liegen auf der Hand:

Geld sparen Icon

Zeit, Nerven und vor allem Geld sparen:
Hardware und Software zu erwerben, diese einzurichten und laufend zu betreiben – das frisst einige Ressourcen. Anschaffungskosten, Stromverbrauch und Personenstunden lassen sich langfristig reduzieren, indem die benötigte Leistung von Cloud-Anbietern bezogen wird.

Skalierung Icon

Zur rechten Zeit am rechten Ort: elastische Skalierung
Ihre Anforderungen an Rechenleistung, Speicherkapazität oder Bandbreite verändern sich von Zeit zu Zeit? Kein Problem, denn IT-Leistung lässt sich beim Cloud-Computing flexibel an Ihre Bedürfnisse anpassen. Damit machen Sie sich das Leben einfacher.

Schnelle Einrichtung Icon

Wenn’s mal wieder schnell gehen muss
Mit wenigen Klicks verschaffen Sie Ihrem Unternehmen die Computing-Ressourcen, die Sie gerade dringend brauchen. Da Sie bei vielen Cloud-Services ein Selbstbedienungsangebot erhalten, können Sie eigenständig und innerhalb kurzer Zeit Ihren Bedarf decken.

Zeit einsparen Icon

Ihre IT-Abteilung atmet auf
Wie viel Zeit hat Ihre IT für die Aufgaben, die Ihr Unternehmen tatsächlich voranbringen? Und wie viel Zeit verbringt sie mit aufwändigen Aufgaben wie Einrichtung, Patching oder allgemeinen Wartungsarbeiten in einem Rechenzentrum? Viele dieser Routine-Aufgabe entfallen durch die Cloud bzw. können zentral und automatisiert geregelt werden. Verschaffen Sie sich Zeit für Ihre wichtigen Aufgaben.

Ausgezeichnete Leistung Icon

Das Beste vom Besten für Sie
Was wäre, wenn es irgendwo ein Rechenzentrum für Sie gäbe, das stets mit der besten Hardware und Technik der neuesten Generation ausgestattet ist und Ihre Anwendungen reibungslos am Laufen halten würde? Gibt’s nicht? Doch, sie müssen nur zugreifen! Cloud-Dienste beziehen Ihre Kapazitäten aus verschiedenen Datacentern, die auf die sichersten und fortschrittlichsten Technologien setzen und dabei immer up to date sind.

Geschäftskontinuität Icon

Geschäftskontinuität in allen Lagen
Durch Cloud Computing können Sie Ihre Daten sichern und auch wieder herstellen. Über die Spiegelung von Daten an verschiedenen Stellen im Netzwerk schaffen Sie Fehlertoleranz. Damit bleibt Ihre Geschäftskontinuität auch in Notfällen erhalten.

Cloud Security Icon

Auf Nummer Sicher
Namenhafte Cloud-Provider können mittlerweile durch spezifische Steuerelemente, moderne Technologien und ausgefeilte Sicherheitskonzepte die höchsten Standards erfüllen. Für in Deutschland ansässige Rechenzentren gelten zusätzlich die Richtlinien und Gesetze vor Ort, wodurch ein hoher Datenschutz umgesetzt wird.

Globale Zusammenarbeit Icon

Zusammenarbeit: egal ob lokal oder global
Setzen sich Ihre Teams auch aus Mitarbeiter:innen aus unterschiedlichen Abteilungen, Standorten oder Ländern zusammen? Mit Cloud-Technologien können der Datenaustausch und die Workflows so reibungslos gestaltet werden, dass es sich für Ihre Teams so anfühlt, als wären sie am gleichen Ort.


Cloud Migration – Wohin soll’s gehen?

Von einer Cloud Migration spricht man dann, wenn Daten oder Anwendungen von lokalen Systemen (On-Premises) in die Cloud ausgelagert werden. Wenn ein Unternehmen mit seinen Ressourcen bereits in einer Cloud ist und z. B. von der privaten in die öffentliche Cloud bzw. von einem Cloud-Provider zu einem anderen wechselt, nennt sich das Cloud-to-Cloud-Migration.

Bei allen Vorzügen, die der Wechsel in eine Cloud-Umgebung mit sich bringt, gibt es natürlich auch berechtigte Sorgen. Denn eine Migration Ihrer Daten und IT-Dienste bedeutet erst mal einen größeren Aufwand und Ihr Betrieb soll währenddessen schließlich reibungslos weiterlaufen. Dazu kommen Sicherheitsbedenken, da Sie zukünftig Ihre Unternehmensdaten außerhalb Ihres Unternehmens speichern und aus der Ferne verwalten lassen.

Cloud Migration Infografik

Hier gibt es wichtige Fragen, die Sie sich stellen sollten:

  • Welches Cloud-Modell und welcher Provider unterstützen Ihre Anforderungen am besten?
  • Wie können (auch große) Datenmengen sicher verlagert werden und wie steht es um Datenintegrität?
  • Welche Apps und Dienste können weiter genutzt werden und was muss erneuert werden?
  • Wie läuft Ihre Cloud Migration idealerweise ab, damit keine Ausfälle im Betrieb entstehen?
  • Welche Sicherheitsstrategien gibt es, damit Ihre sensiblen Unternehmensdaten geschützt bleiben?

Um die richtigen Antworten und einen sicheren Weg in die Cloud zu finden, können Sie auf die Unterstützung unserer Cloud-Expert:innen zählen. Durch jahrelange Erfahrung haben unsere Expert:innen alle Hürden im Blick und planen optimale Lösungen – ganz auf Ihre individuellen Gegebenheiten abgestimmt.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Welche Cloud passt zu Ihnen?

Damit Sie nicht im Regen stehen, wenn es um die Bereitstellung Ihrer Apps und Daten geht, hilft Ihnen nur eine maßgeschneiderte Cloud-Lösung. Inzwischen gibt es zahlreiche Modelle, Cloud-Arten und Anbieter, um auf die unterschiedlichen Anforderungen von Unternehmen einzugehen. Für Ihre Lösung ist grundlegend, wie der Cloud-Dienst bereitgestellt wird:

Public Cloud

Public Cloud Icon

Die Public Cloud wird meist durch große Anbieter öffentlich bereitgestellt. Über das Internet können die Nutzer:innen den Service in Anspruch nehmen. Die Cloud-Anbieter besitzen und warten sämtliche Hardware-, Software- und Infrastrukturkomponenten. Diese Cloud-Dienste zeichnen sich durch eine hohe Skalierbarkeit und mögliche Kosteneinsparungen auf der Nutzungsseite aus. Ein bekanntes Beispiel ist Microsoft 365 und Microsoft Azure.

Private Cloud

Private Cloud IconWenn eine Organisation für interne Zwecke eine IT anbietet, die den Kriterien des Cloud Computing entsprechen, spricht man hierbei von einer Private Cloud. Diese Cloud wird entweder durch ein eigenes Rechenzentrum oder durch einen externen Dienstleister gehostet. Der Zugriff erfolgt meist über eine privates Netzwerk. Die Vorteile des Cloud-Computing können bei einer privaten Cloud nicht ganz ausgeschöpft werden, jedoch kann sie Anforderungen an den Datenschutz und an Sicherheit sehr individuell begegnen.

Hybride Cloud

Hybrid Cloud Icon

Hybrid oder hybride Clouds kombinieren das Beste aus den 2 Welten. Es gibt also ein privates und ein öffentliches System, wobei Daten oder Anwendungen auch zwischen der privaten und öffentlichen Cloud verschoben werden können. Dieser Ansatz erlaubt eine sehr hohe Flexibilität bei gleichzeitigem Schutz besonders sensibler Daten.

Multicloud

Multi Cloud Icon

Bei einer Multicloud werden Cloud-Dienste verschiedener Anbieter kombiniert. Dadurch entstehen flexible und kostenoptimierte Lösungen, die sehr spezifische Unternehmensanforderungen erfüllen. Gleichzeitig steigt die Komplexität bei der Verwaltung der unterschiedlichen Clouds sowie der Automatisierung bestimmter Prozesse.

Wenn Sie vor lauter Clouds den Horizont nicht mehr sehen, lohnt es sich, auf einen geeigneten Partner für Ihre Cloud-Lösung zu setzen. Gemeinsam finden wir Ihre perfekte Lösung für eine moderne und sichere Arbeitsumgebung.

Perfekte Cloud-Lösung finden

Cloud A-Z – die wichtigsten Begriffe für Sie zusammengefasst

Cloud-Provider

Cloud-Provider sind Anbieter, die sich auf die cloud-basierte Bereitstellung von Infrastrukturen, Plattformen oder Anwendungssoftware spezialisiert haben.

Infrastructure as Code (IaC)

Bei Infrastructure as a Code wird die IT-Infrastruktur mithilfe eines maschinenlesbaren Codes bereitgestellt. Der Code wird dabei ähnlich wie bei einer Software programmiert, was einen hohen Grad an Automatisierung ermöglicht. Durch diese Automatisierung müssen Entwickler:innen nicht mehr jede Entwicklungsumgebung (bspw. Server, Betriebssysteme, Datenbankverbindungen, Speicher und andere Infrastrukturelemente) manuell bereitstellen und verwalten.

Infrastructure as a Service (IaaS)

Werden z. B. Rechenleistung, Server, Speicher oder Netzwerkkomponenten aus der Cloud bezogen, spricht man von Infrastructure as a Service. Dadurch entfällt die Investition in eigene Hardware und Rechenzentrumsstellfläche, da diese über den Cloud-Provider je nach Bedarf gemietet wird.

On-Premises (On-Prem)

Vor dem Durchbruch der Cloud-Technologien war der Standard, alle benötigte Software im eigenen Rechenzentrum, also „vor Ort“ (On-Premises), zu betreiben. Bei diesem Software-Nutzungsmodell kauft das Unternehmen die Lizenz für die Software und installiert, nutzt und updatet diese selbst auf der eigenen Hardware. Damit liegen alle Daten im Unternehmen, allerdings auch die ganze Verantwortung für die Wartung der Software und Bereitstellung der Hardware.

Platform as a Service (PaaS)

Dieser Service bietet die Möglichkeit eine (Cloud)-Umgebung mit allen Hardware- und Softwarekomponenten über einen Anbieter zu beziehen. In dieser Entwicklungsumgebung kann Anwendungssoftware erstellt, getestet und bereitgestellt werden. Durch das Vorgehen sparen sich Organisationen die aufwändige Verwaltung für die notwendige Infrastruktur, was eine schnellere Softwareentwicklung ermöglicht. Prominente Beispiele hierfür sind Web Services oder Data Analytics Services.

Software as a Service (Saas)

Immer beliebter wird die Nutzung von IT-Diensten und Apps über das Internet. Die Anwendungen und deren benötigte Infrastruktur werden dabei komplett von einem Cloud-Provider gehostet. Somit besitzen die Anwender:innen die Software nicht wirklich, sondern zahlen nur für den benötigten Umfang bzw. Nutzung der IT-Dienste in einem Abonnement. Die verarbeiteten Daten verbleiben weiterhin im eigenen Besitz.

Was Sie bei uns erwartet

Wir bieten Ihnen unter anderem Cloud Readiness Assessments, Migrationen, Cost Optimization Service oder Automation mit Infrastructure as code an. Ihr Anliegen rund um die Cloud ist bei uns in guten Händen, denn die beste Lösung für Ihre Anforderungen zu finden, liegt uns am Herzen. Deshalb können Sie mit uns auf eine Beratung und Betreuung vertrauen, mit der keine Wünsche mehr offenbleiben.

Sie wollen die Vorteile der Cloud für sich nutzen oder Ihre Cloud-Umgebung noch besser aufstellen? Kontaktieren Sie uns und gemeinsam finden wir Ihre perfekte Lösung für eine moderne und sichere Arbeitsumgebung.

    Lieber direkt anrufen? Sie erreichen uns unter +49 7243 34887-0